Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Arbeiten in der Fernwärme

AutoCAD, Rohrstatik und Wärmelehre – wenn du nach diesen Fachbegriffen noch nicht weggeschaut hast, dann bist du hier goldrichtig.

Für die nächsten Jahrzehnte haben wir uns viel vorgenommen im Bereich der Fernwärme: das Generationenprojekt Wärmetransformation. Alle Haushalte im Kanton Basel-Stadt sollen künftig klimafreundlich heizen. Dafür treiben wir die Dekarbonisierung voran. Als eine der Massnahmen bauen wir unser Fernwärmenetz aus. Ausserdem entwickeln wir Nahwärmeverbünde und treiben die Energiewende auch mit innovativen Projekten voran. Dafür brauchen wir die richtigen Fachkräfte – in der Akquise, im Engineering und im Betrieb. 
 

Schweizweit erster CAS in der Fernwärme

Darum hat IWB mit der Hochschule Luzern und mit EnergieSchweiz den CAS «Thermische Netze» entwickelt. Das ist die erste Weiterbildung dieser Art in der Schweiz. Sie richtet sich an Fachkräfte, die bereits ein technisches Vorwissen mitbringen. 

Unsere Experten haben den Studieninhalt mitgestaltet, sodass der CAS Theorie und Praxis abdeckt. Er vermittelt die in der thermischen Energiewirtschaft bedeutenden Grundlagen und behandelt technische und nichttechnische Aspekte. Einige der Schwerpunkte sind:

  • Konzepte evaluieren für die leitungsgebundene Versorgung von Gebieten, Gebäuden und Regionen mit thermischer Energie;
  • thermische Verfahrenstechnik;
  • Besonderheiten im kommunalen und kantonalen Umfeld;
  • Recht;

CAS «Thermische Netze»

mehr erfahren

Möchtest du die Energiewende mit uns vorantreiben?

Wir suchen immer wieder engagierte Mitarbeitende. Schau, welche Stellen offen sind. Nichts Passendes gefunden? Dann eröffne ein Job-Abo. So erfährst du aus erster Hand, wenn wir neue Stellen ausschreiben.

offene Stellen

So treiben wir in Basel die Energiewende voran

Umbau Heizwerk Bahnhof

IWB stellt die fossile Wärmeproduktion im Heizwerk Bahnhof teilweise auf Holzpellets um. Damit sparen wir ab 2023 pro Jahr 10 000 Tonnen CO₂ ein.

Mehr erfahren