Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Ressourcenschutz

Fünf Nachhaltigkeitsziele

Fünf Nachhaltigkeitsziele gilt es zu erfüllen. Für das Ziel «Nachhaltige Beschaffung» nutzt IWB seit 2020 einen umfassenden Kriterienkatalog.

Ziel 1 CO₂-Ausstoss reduzieren 

Nach Vorgabe der Pariser Klimaziele wird IWB die CO2-Emissionen ihres Energieabsatzes bis 2030 um 67 Prozent gegenüber 1990 verringern. Ab 2021 plant IWB eine Reduktion des CO2-Ausstosses um jährlich 3 Prozent.

 

Ziel 2 Nachhaltige Mobilität

IWB will die Infrastrukturdienstleisterin für Elektromobilität in der Nordwestschweiz werden und schafft dafür bis 2022 wesentliche Voraussetzungen vor allem im Bereich Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Dabei setzt sich IWB für mehr Ladeinfrastruktur und Dienstleistungen, für die Elektrifizierung von Fahrzeugen und der eigenen Flotte sowie für Mobilitätslösungen ein.

 

Ziel 3 Nachhaltige Beschaffung

IWB wird sich zur nachhaltigen Beschafferin entwickeln. Daher erarbeitete IWB 2019 ein Konzept für nachhaltige Beschaffung, um es ab 2020 umzusetzen. Das Konzept beinhaltet den gesamten Produktlebenszyklus von der Beschaffung bis zur Entsorgung – und berücksichtigt insbesondere auch umweltgefährdende Stoffe, Sonderabfälle und Chemikalien.

 

Ziel 4 Arbeitgeberin IWB

IWB will sich als attraktive Arbeitgeberin am Markt behaupten. Sie fördert die Entwicklung ihrer Mitarbeitenden und engagiert sich zusätzlich für deren Sicherheit und Gesundheit. IWB investiert deshalb insbesondere in moderne Anstellungs- und Arbeitsbedingungen sowie in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.

 

Ziel 5 Natur- und Artenschutz

IWB erhält und fördert naturnahe, biodiverse Lebensräume und Ökosysteme in der Region Basel und der Schweiz. Ab 2021 will IWB bis Ende 2030 über 30 Hektar zusätzliche naturnahe Flächen schaffen. Damit sind 2030 rund 50% der Landflächen von IWB naturnahe und biodiverse Lebensräume.

Exkurs: Was heisst nachhaltige Beschaffung?

Ein Schwerpunkt der Strategie nachhaltige Entwicklung 2030 des Bundes ist «Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion». Globale Lieferketten bergen eine Vielzahl ökologischer und gesellschaftlicher Risiken. Dies hat IWB erkannt und ihre eigene Geschäftstätigkeit auf diese Risiken untersucht. Zwei Drittel der Umweltauswirkungen und der sozialen Auswirkungen entstehen, bevor Waren und Dienstleistungen in Basel ankommen. Daher überprüft IWB Umweltverträglichkeit und Sozialstandards strenger.

IWB hat für die Beschaffung einen umfassenden Kriterienkatalog und ein Nachhaltigkeitskonzept erarbeitet. Die Umsetzung läuft seit Januar 2020. Das Ziel: IWB will bis 2025 im Bereich nachhaltige Beschaffung zu einer führenden Energieversorgerin in der Schweiz werden. IWB leistet damit einen Beitrag zur Erreichung der Schweizer Nachhaltigkeitsziele und der Entwicklungsziele der Vereinten Nationen, der Sustainable Development Goals (SDG). Um diese Ziele zu erreichen, ist es notwendig, den gesamten Lebenszyklus der beschafften Waren und Dienstleistungen zu berücksichtigen: von der Rohstoffgewinnung bis zur Entsorgung.

IWB verlässt sich nicht nur auf einen Lieferantenkodex und die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien bei der Beschaffung, sondern arbeitet ab 2021 mit Lieferantenbewertungen und -befragungen sowie mit einem neuen Prozess zur Lieferantenentwicklung. Mit diesen Instrumenten wollen die Einkaufsabteilung und das Nachhaltigkeitsmanagement von IWB erreichen, dass die negative ökologische und soziale Auswirkung der beschafften Waren und Dienstleistungen möglichst gering sind.

Zur Hauptseite

Das könnte Sie auch interessieren

Wärme

Wärme von IWB - klimafreundlich und zukunftstauglich

Für klimafreundliches Heizen baut IWB das bereits weitgehend CO2-neutrale Wärmenetz aus und verdichtet es. Eine Generationenaufgabe.

Zum Artikel