Kontakt

Hauptsitz IWB
Margarethenstrasse 40, 4002 Basel
Tel.: +41 61 275 51 11
E-Mail: info@iwb.ch

 

IWB CityCenter
Steinenvorstadt 14, 4051 Basel
Mittwoch bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr

Ergebnis

Finanzielles Ergebnis 2020

Mit einem finanziell erfolgreichen Jahr 2020 haben wir die Basis für Investitionen in die zukünftige Wärmeversorgung geschaffen.

Die mittel- bis langfristige Entwicklung der Schweizer Energiebranche sind unverändert durch den intensiven Wettbewerb in den teilliberalisierten Strom- und Gasmärkten geprägt. Auch die regulatorischen Entwicklungen hin zur CO2-neutralen Gesellschaft haben einen grossen Einfluss. Und nicht zuletzt führt die Coronapandemie zu kurzfristigen Veränderungen.

IWB kann auch mit den aktuellen Herausforderungen auf ein operativ stabiles Geschäftsjahr 2020 zurückblicken. Das finanzielle Ergebnis ist wesentlich durch Sondereffekte beeinflusst. Das Kerngeschäft hat sich als relativ resistent gegenüber den Auswirkungen der Coronapandemie erwiesen. Die Verbuchung von Wertberichtigungen auf ausländischen Produktionsanlagen und die Anpassung der Nutzungsdauern der Verteilnetze führten im Vergleich zum Vorjahr zu einem tieferen Ergebnis. Weiterhin bestehen bleibt die Unsicherheit betreffend die Bewertung des Gasnetzes.

Die Betriebsleistung lag im Berichtsjahr mit 772 Millionen Franken gut 5 Prozent unter dem Vorjahr. Während bei den neuen erneuerbaren Energien gegenläufige Mengen- und Preis- sowie Fremdwährungseffekte zu einem leichten Umsatzrückgang führten, kam es in den Sparten Fernwärme und Gas witterungsbedingt zu einem Rückgang der verkauften Energie. Bei der Elektrizität kam es beim Bestandesgeschäft aufgrund der Coronapandemie zu Absatzrückgängen. Dies wirkte sich negativ auf die verbuchte Betriebsleistung aus. Des Weiteren trug die neue Darstellung der Handelstätigkeit als teilweise Nettoposition zur ausgewiesenen verminderten Betriebsleistung bei. 

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) verringerte sich im Vorjahresvergleich um knapp 7 Prozent auf 218 Millionen Franken. Der Rückgang der Energiemengen konnte nur partiell durch tiefere Beschaffungspreise im Gasgeschäft sowie bessere Margen in der Energieproduktion und im Stromhandel kompensiert  werden. Hauptsächlich durch die Wärmetransformation getrieben und teilweise durch die Coronapandemie bedingt, belasteten höhere Personalkosten und Betriebskosten das EBITDA. Diese Mehrausgaben in Kombination mit den Sondereffekten aus Wertberichtungen auf ausländischen Produktionsanlagen und den Effekten aus der Anpassung der Nutzungsdauern der Verteilnetze beeinflussten das Betriebsergebnis (EBIT) negativ. Es verringerte sich um 26 Prozent auf 112 Millionen Franken. Das Finanzergebnis blieb stabil, während sich das Ergebnis aus assoziierten Gesellschaften leicht verschlechterte. Nach Steuern und Minderheiten resultiert ein um 27 Prozent tieferer Reingewinn von 108 Millionen Franken gegenüber dem Rekordjahr 2019.

Zur Hauptseite
Download Report mit Finanzbericht

Das könnte Sie auch interessieren

Ergebnis

IWB in Zahlen

133 Millionen Franken investierte IWB 2020 in eine klimafreundliche Zukunft und in die Versorgungssicherheit. Weitere Zahlen und Fakten lesen Sie hier.

Zum Artikel